Rituale sind in der schamanischen Welt fest verankert – im Alltag und zu besonderen Momenten & Zeiten.

Rituale bedeuten Heimat

Rituale sind eine besondere Sprache der Menschen.

Rituale wirken bei allen Übergängen: Morgens zu Tagesbeginn oder abends zum Schlafengehen, Geburt und Geburtstag, Hochzeit, Abschied (Partnerschaft, Arbeitsplatz, Schule), Lebensübergänge wie Kindheit/Pubertät bis hinein in die Wechseljahre und die Altersweisheit und letztlich zur Begleitung von Sterbeprozessen und dem Tod. Rituale geben Sicherheit und helfen in schwierigen Situationen.

Rituale lassen in uns ganz bestimmte Seelensaiten anklingen.

Rituale sprechen unsere Seele an. Ob im Alltag, im Jahreskreis, an Lebensübergängen oder zu bestimmten Themen – immer können sie dem Leben Tiefe geben. Den Blick ausrichten, dass es mehr im Leben gibt als das was wir zu wissen glauben.

Rituale helfen zu erwachen.

Rituale helfen hinter die Dinge zu sehen, hinter alles was unsere profane Welt übersteigt. Alles, was wir im Außen machen, machen wir auch für uns im Innen. Wir beschenken uns damit selbst.

Rituale vertiefen die Wahrnehmung.

Tragische Situationen verändern sich nicht, nur weil wir eine Kerze anzünden. Verändern kann sich die Perspektive auf die Situation oder die innere Wahrnehmung. Im Ritual veränderst du deinen Fokus hin zu etwas was wie Balsam für deine Seele ist. Das kann alles mögliche sein, eine Farbe, ein Lied, die Dankbarkeit…

Rituale müssen kein Spektakel sein.

Ein Zeichen, wenn das Kind das Haus verlässt oder du auf Reisen gehst, ein Geschenk von dir gesegnet und von Herzen gegeben, die Blumen, die dich an die Freude im Leben erinnern, ein heiliger Platz bei dir zu Hause für Dinge, die dir wichtig sind (Altar). Alle rituellen Gesten, die mit Liebe verbunden sind, sind wirksam. Dabei tut der Ursprung der Geste nichts zur Sache…

Rituale können individuell gestaltet werden.

Du möchtest einen bestimmten Lebensübergang bewusst und schöpferisch gestalten? Du möchtest, dass dein Blick frei wird für alle Möglichkeiten, die die neue Situation mit sich bringt? Kontaktiere mich bitte für dein ganz persönliches Ritual! Lass uns feiern, trauern, lachen, weinen, geben, nehmen – ganz wie du es brauchst.

Oft gefragt: Schamanische Techniken und ihre Bedeutung

Ahnenrituale

Wir haben einen sterblichen Teil, unseren Körper, und einen unsterblichen Teil, unseren Geist. Über den Körper sind wir verbunden mit unseren Familien-Ahnen. Über den Geist sind wir verbunden mit unseren spirituellen Ahnen. So wie unsere Gene von unseren familiären Ahnen beeinflusst sind, so ist unser Geist von unseren spirituellen Ahnen beeinflusst.

Das hat u.a. viel mit unseren Talenten zu tun. Ein Musiker bringt andere Talente mit als ein Gärtner. Jeder ist mit speziellen Wissen und mit einer speziellen Kraft verbunden. In Ahnenritualen für unsere Familie befreien wir unsere Erfahrungen auf körperlicher Ebene. Mit Ahnenritualen für unsere spirituelle Familie bekommen wir Zugang zu unserem Wissen und unserer Kraft.

Drum Talk

Die schamanische Rahmentrommel reagiert auf Schwingung. Sie macht Blockaden hörbar und löst sie durch ihren Rhythmus, ihren Klang und ihre Schwingung. Der Trommler verstärkt mit der Verbindung zur Trommel die Wirkung. Hier biete ich auch eine Ausbildung für Heiler und Therapeuten an, die die Trommel in ihrer Praxisarbeit nutzen möchten.

Energieaufstellungen

Es gibt Situationen, da treten wir auf der Stelle und verstehen eigentlich gar nichts mehr. Wir finden über deine Körperwahrnehmung heraus was dir diese Situation sagen will, welche Blockaden und welche Kräfte darin enthalten sind. Unsere Körperwahrnehmung ist ein unglaubliches Geschenk.

Dieses Fühlen haben wir alle und es ist so einfach, du musst nichts wissen dabei. Auf einem Berg fühlt es sich anders an wie im Wald. Du betrittst einen Raum mit Menschen, du fühlst dich wohl oder unwohl. Dieses Fühlen nutzen wir, es ist das effektivste und einfachste Wissen, das wir besitzen. Unterstützt wirst du dabei von meiner glasklaren Wahrnehmung von dem was ist.

Gesang und Klang

Töne gesungen, getrommelt, gerasselt. Wörter, Lieder. Flöte, Gong. Musik und Töne haben eine unglaubliche Wirkung auf unseren Körper. Ich bin gesegnet mit einer Stimme, die mehr transportiert als Wörter. Sie bringt dir Energie, die sanft und doch kraftvoll auf deine Blockaden wirkt. Die dich entführt in heilsame Bilder und Welten, direkt in deine Selbstheilungskraft hinein.

Hand auflegen

Meine Hände sind ein Kanal durch die pure Energie fließt. Manche Blockaden sind nicht nur emotional sondern sitzen im Körper. Über meine Hände führe ich Energie an diese Stelle.

Energie, die dir schadet, wird abgeleitet. Die entstandene Lücke füllen wir mit Energie, die deine Selbstheilungskraft anregt und die dich unterstützt ganz zu sein. Diese Technik, die Menschen schon immer praktizieren, ist gut erlernbar und im Alltag anwendbar. Ich kann es dir auch gerne beibringen.

Kristalle und Symbole

Eine kristallklare Struktur und Schwingung, die unseren Körper an unsere eigene Reinheit und Klarheit, an unsere eigene ursprüngliche Struktur, erinnert. Sobald sich der Körper erinnert, können die Selbstheilungskräfte fließen.

Medizinrad

Stell dir einen Kompass vor. Norden, Osten, Süden, Westen. Dann denk an Deutschland. Der Norden Deutschlands mit der Nordsee sieht z. B. anders aus als der Süden mit den Bergen. Nicht nur die Natur ist überall speziell auch die Menschen haben andere Traditionen, einen anderen Dialekt, andere Speisen, usw. So funktioniert auch das Medizinrad. Es ist ein Kreis unterteilt nach Windrichtungen.

Jede Windrichtung steht für bestimmte Kräfte und Eigenschaften. In der Mitte dieses Kreises bist du. Mit dem Medizinrad bekommst du eine ganzheitliche Sicht auf dich und eine Situation mit allen darin enthaltenen Kräften und Eigenschaften.

Seelen- bzw. Energierückholung

Manche von uns haben in ihrem Leben schmerzhafte Dinge erfahren. Das kann die Trennung von einem Partner sein, Erfahrungen in der Kindheit, eine Krankheit, usw. Dieses Erleben ist in uns gespeichert. Manchmal ist es schwierig wieder in einen gesunden Abstand zu diesen Situationen zu kommen.

Sie beschäftigen uns bewusst und unbewusst, bestimmen unser Denken und Handeln, verursachen uns immer noch Schmerz, obwohl der eigentlich in der Vergangenheit liegt. Die Seelenrückholung wie ich sie anwende, zeigt dir erst mal deinen Schmerz aus einem anderen Blickwinkel, nämlich aus dem Jetzt heraus.

Was du immer noch an Energie in die vergangene Situation gibst, bewusst oder unbewusst, holen wir zu dir zurück. Wir verändern deinen Fokus in die Gegenwart. Hier nimmst du dich mit allem an was du bist. Hier beginnt deine heilsame Veränderung.

Schamanisches Reisen, Meditations- und Trancetechniken

Traumalösung

Über deinen Atem begibst du dich in einen tiefen entspannten Zustand. Dort begegnest du deinen unbewussten Schichten und deinen Verletzungen. In diesem Zustand bist du einer Weisheit nahe, die wir nutzen um deine Heilkraft anzuregen. Deine Heilkraft ist wie ein Werkzeug, mit dem wir deine Verletzungen lösen und in Liebe wandeln.

Wandeln in heilsames Verständnis, Wissen und Kraft. Ich begleite dich dabei die ganze Zeit und unterstütze dich mit allem was mir zur Verfügung steht.

Mein Angebot beinhaltet Individualbegleitung & Gruppenseminare für schamanisches Heilen, Coaching und Ausbildung

WegGeführt ist mein Weg des Coachings und der Ausbildung. Wie ich zu meinem Konzept der WegGeführt – Ausbildung gelangt bin und was die Hintergründe sind möchte ich mit dir teilen.

Begegnungen

Innerhalb meiner Begegnung(en) hatte ich das Glück, viele spürige und sensitiv wahrnehmende Menschen kennen zu lernen. Gleichzeitig wurde mir aber immer bewusster welche Lücke wir, in der Art in der wir in unserer Gesellschaft aufwachsen und leben, haben.

Ursprüngliche Gabe

In indigenen also ursprünglich lebenden Völkern, war es normal, dass Kinder, die besondere Gaben haben eine besondere Ausbildung bekommen. Sie hatten jemanden an ihrer Seite, der ihnen zeigte wie sie mit ihren Gaben und Talenten umgehen. So fühlte es sich für sie ganz natürlich an und nicht anders…

Uns ist gar nicht bewusst mit welch riesiger Lücke wir leben, deshalb ein kurzes Beispiel. Denk an eine Blume. Der Einfachheit halber gebe ich ihr einen Namen.

Die Blume Lucinda

Lucinda wächst heran. Aus einem Samenkorn wird eine wunderschöne Blume mit saftig grünen Blättern und einer wundervollen farbigen und duftenden Blüte. Wie jede Pflanze trägt sie eine ganz bestimmte Heilkraft in sich. Das ist ihre Bestimmung, ihr Lebenssinn und Lebenszweck.

Blume Lucinda - Schamanischer Weg

Lucinda ist ihr ganzes Leben einfach das was sie ist und schämt sich nicht zu strahlen, zu duften und zu heilen. Ihr ist es sogar egal, dass ihre Blütenblätter nicht ganz so symmetrisch sind und sie einen dicken Knubbel am Stengel hat. Ihrer Heilkraft ist das nämlich auch egal, die ist einfach in Lucinda enthalten, einfach so.

Lucinda hat uns gegenüber einen riesigen Vorteil. Es gab niemanden in ihrem Leben, der ihr nicht erlaubt hätte, zu sein was sie ist. So fühlt sie sich immer normal und freut sich an ihrer Schönheit und Kraft. In ihrem Leben gab es überhaupt keine Chance für Zweifel und Ängste…

Die Lücke

Mich hat ‚diese Lücke‘ sehr beschäftigt, da ich sie von Anbeginn meines Lebens kenne und fühle. Das ist mein Beweggrund etwas auf die Welt zu bringen. Eine Art von Ausbildung, bei der es darum geht sich selbst kennen zu lernen.

Kräfte, Talente – aber auch Ängste

Genau zu wissen welche Kräfte, Gaben und Talente dir als Lebenszweck mit auf den Weg gegeben worden sind. Mit dir aber auch Ängste und Zweifel zu durchschreiten, damit du auch diese Seite kennst, die dich begleitet.

Nicht perfekt aber du selbst

Es geht nicht um Perfektion, es geht darum, dass du DU bist, in allem was dich ausmacht. Du wurdest geboren, um deine persönliche Heilkraft in die Welt zu bringen. Heilkraft kann so vielfältig sein. Es bedeutet nicht, dass jeder als Heiler arbeitet. Hauptsächlich geht es darum zu erkennen welche Vorzüge du hast, die dich selbst und andere glücklich machen, denn auch das ist Heilung…

Techniken vs Liebe

Es ist wie beim Kochen. Du kannst Techniken lernen wie man aus Gemüse Blumen schnitzt, du kannst Rezepte nutzen, damit du weißt welche Zutaten einen Eintopf ergeben. Schmecken muss es deswegen noch lange nicht. Das es schmeckt und duftet und heilt, dazu bedarf es Liebe.

Mit Gefühl

Es braucht ein gewisses Gefühl, dass dir genau sagt wie viel von welchem Gewürz die ideale Mischung ergibt. Und dieses Gefühl ist keine Technik, die man lernen kann. Dieses Gefühl ist, wie die Liebe, in dir, ist deine Gabe, dein Talent, das du entdecken, fördern, ausbauen und leben darfst.

Damit du eines Tages wie Lucinda einfach das bist was du bist.

Ich habe die wundervolle Gabe bekommen, Menschen auf diesem Weg führen und begleiten zu können.
Ich würde mich glücklich schätzen auch dich zu begleiten!

 

Im November 2011 ist etwas Besonderes in Erfüllung gegangen. Einer meiner langjährigen Lehrer nahm mich auf in seinen Stamm. Für jedes Stammesmitglied wird ein spiritueller Name geträumt.

Mein spiritueller Name ist ‚Singing Thunderbird‘ – Singender Donnervogel.

Singender Donnervogel

Spirituelle Namen werden gegeben, weil der/die Träger/in des Namens mit der dazugehörigen Energie verbunden ist. So ist mein Gesang, mein Tönen, meine Stimme verbunden mit der Kraft des singenden Donnervogels. In einer der nordamerikanischen Mythologien ist der Donnervogel der erste und älteste Heiler der Welt, der verbunden ist mit der Energie von Donner und Blitz. Eine richtige Naturgewalt 😉

Klangteppich

Heilgesang und -klang ist ein wichtiger Bestandteil meiner Arbeit und kommt sowohl bei Einzelsitzungen als auch bei Seminaren immer wieder zum Einsatz. Unterstützt durch verschiedene Instrumente wie Trommel, Rassel oder Flöte webt sich ein Klangteppich, der eine sehr kraftvolle Wirkung auf unser energetisches und körperliches System hat.

Mein Gedicht

Eine liebe Freundin von mir, Ulrike Aicher aus Pfronten, selbst eine kundige Kräuterfrau und Allgäuer Sagenerzählerin, hat für mich folgendes Gedicht geschrieben. Ich möchte es an dieser Stelle veröffentlichen, weil ich finde, dass es das was mir in meiner Arbeit wichtig ist sehr gut beschreibt.
Singender Donnervogel

Schamanismus. Mit diesem Wort verbinden viele Menschen Indianer, Naturvölker und den Schamanen, also den Heiler und Medizinmann, der bei einem Stamm lebt. Die Assoziation mit Naturvölkern liegt auf der Hand, denn wenn wir über dieses Thema in den Medien erfahren, dann meist in Verbindung mit ursprünglich lebenden Völkern und dem Schamanen als „Mittler zwischen den Welten“.

Schamanismus – Lebensweg und Heilmethode

Meist entsteht dabei ein exotisches Bild, das uns vergessen lässt, dass wir in genau dieser Lebensweise und –sicht unsere Wurzeln haben. Denn erst einmal bedeutet es, dass man Teil von allem ist, mit der Natur lebt und alles gleich wertvoll ist. So kann man den schamanischen Lebensweg und die schamanischen Heilmethoden nicht voneinander trennen, da beides aus der gleichen Entwicklung bzw. Beobachtung entstanden ist.

Wahrnehmen mit allen Sinnen

Stellen Sie sich eine Welt vor, die noch nicht so vom Verstand definiert ist, wie die heutige. Es gibt keine Wettervorhersagen und keine Navigationsgeräte. Man muss also seine Umwelt genau beobachten, um sich zurechtzufinden. Welche Wolkenformationen bedeuten gutes oder schlechtes Wetter? Wer heute zu Fuß das Haus verlässt, betrachtet instinktiv den Himmel, um nach dem Wetter zu schauen, genauso wie wir es schon immer gemacht haben.

Warum fühlt sich ein Platz in der Natur anders an als ein anderer?

Es ist ein Unterschied, ob ich am Wasser, im Wald oder in den Bergen bin, das kann man fühlen bzw. wahrnehmen. Genauso kann man wahrnehmen, dass ein Stein sich anders anfühlt wie eine Pflanze oder ein Baum. Und dass eine Katze etwas anderes vermittelt als ein Hund. Aus diesen wahrnehmenden Beobachtungen, also beobachten mit allen Sinnen, entstand ein Weltbild, das bis heute nicht nur im Schamanismus Gültigkeit hat.

Da sich alles was existiert anders anfühlt, eine andere Wahrnehmung erzeugt, ist alles was existiert belebt. Alles hat eine eigene Energie und Schwingung, die ausstrahlt (sonst könnte man sie nicht wahrnehmen) und auf uns wirkt. So wie wir auch in unserer Ausstrahlung Wirkung auf andere haben…

Aus diesen Beobachtungen heraus entstanden u.a. viele (natur-)heilkundliche Therapien wie z.B. die Pflanzenheilkunde, Aromatherapie, Farbtherapie, Musiktherapie, usw. Moderne Formen der Kommunikation setzen wieder auf Gesprächskreise. Die Kommunikation der Naturvölker fand und findet hauptsächlich in Kreisen statt. Der Kreis symbolisiert Verbundenheit, Zusammengehörigkeit und noch viel wichtiger: es gibt keinen Tisch als trennendes Element und keiner hat den Vorsitz am Kopfende, alle sind gleich wichtig und gleich wertvoll.

Diese Liste von Dingen, die zu unserem Leben gehören und ihren Ursprung in einer schamanischen oder besser ursprünglichen und natürlichen Sicht ihre Wurzeln haben, ließe sich noch unendlich fortführen. Man sagt Schamanismus ist eine ganzheitliche Betrachtungsweise, die Körper, Geist und Seele als Einheit betrachtet. Das stimmt natürlich, doch es wird alles als Einheit betrachtet. Die ganze Erde inklusive Mensch. Gleichwertig, gleich wichtig.

Verbunden mit allem

Wenn wir betrachten wie wir mit unserer gesamten Umwelt, also auch Tiere!, umgehen, beginnen wir zu verstehen wie wir mit uns selbst umgehen. Wir betreiben nicht nur Raubbau mit der Natur und halten Tiere nicht artgerecht, wir betreiben auch Raubbau an uns selbst und welche Haltung wird uns eigentlich gerecht? Nicht umsonst gibt es immer mehr Erkrankungen wie z.B. Burn-Out. Indem wir den Bezug zu unserer Umwelt verlieren, verlieren wir auch den Bezug zu uns selbst…

An dieser Stelle möchte ich auf ein Wort eingehen, das hier öfters Verwendung findet: Wahrnehmung. Dies ist eins der Schlüsselelemente im Schamanismus. Bewusste Wahrnehmung von allem was ist, ist der erste Schritt in Richtung Heilung unserer selbst.

Wie nehme ich meine Umwelt wahr? Wie mich selbst? Wie sieht meine Welt, meine Realität aus?

Wir fühlen was wir denken und wir strahlen aus was wir denken und fühlen. Und da unsere Ausstrahlung eine Wirkung im Außen hat, erzeugen wir so die Realität in der wir leben. So bezieht ein schamanische(r) Heiler(in) oder Schamane/in alles ein in seine/ihre Arbeit.

Es ist wichtig herauszufinden wie wir denken und leben, um zu verstehen wie wir unsere Ängste und Blockaden erschaffen, die Krankheiten in unserem Körper einen Nährboden bereiten. Im Schamanismus und vielen anderen geistigen/natürlichen Heilmethoden geht man davon aus, dass der Körper auf unser Leben reagiert.

Das heißt nicht, dass ein glücklicher Mensch nicht krank wird. Aber wenn er krank wird, wird dieser Mensch anders damit umgehen können als ein unglücklicher Mensch. Ein glücklicher Mensch weiß was ihm gut tut, was ihm Kraft gibt, er findet Mittel und Wege seine Selbstheilungskräfte zu aktivieren. Und genau dahin führt uns der schamanisch-natürliche Weg.

Weg der Selbst-Heilung

Durch Selbstbetrachtung und Selbstkenntnis in die Heilung unseres Selbst durch Aktivierung und Stärkung unserer Selbstheilungskräfte. Selbst? Ja, denn es geht um Eigenverantwortung, Selbstwert und Selbstliebe. Das alles kann nur ich selbst mir geben und der schamanische Weg führt uns dorthin. Und da alles was existiert Energie hat, wird alles in diesen heilsamen Weg mit einbezogen.

Ein schamanische(r) Heiler(in) oder Schamane nutzt in seiner/ihrer Arbeit auch Energien von Pflanzen, Steinen, Tieren, usw. Wir nutzen die unterschiedlichen Wirkungen dieser individuellen kraftvollen Energien. Auch wenn man Energie nicht sehen kann. Unsere Launen sind auch nichts Greifbares und dennoch haben wir auf andere eine heilsame Wirkung, wenn wir gut drauf sind und eine abschreckende Wirkung, wenn wir aggressiv sind…

Energien nutzen

Zur Unterstützung in schwierigen Lebens-Situationen kann man z. B. mit Krafttieren arbeiten. Auch hier hat man über Beobachtung heraus gefunden welche Tiere welche Qualitäten und Kräfte zu eigen haben, die man sich in Form von Energie zuführen kann. Diese Energie befindet sich dann sowohl in unserem körperlichen, seelischen wie auch geistigen System.

Sie gibt uns auf allen Ebenen Kraft und verhilft uns dazu Situationen aus anderen Blickwinkeln zu betrachten und so Lösungen zu entdecken, auf die wir sonst gar nicht gekommen wären. Auch Steine werden gerne in die schamanische Arbeit mit eingebunden. Wenn wir die Schwingung ihrer kristallinen Strukturen, die vollkommen und heil sind, in unser System einbringen, erinnern wir uns daran wie es ist ganz und heil zu sein. Und in dieser Zellerinnerung des Heil-Seins liegt der Heilungsprozess.

Die Aufgabe des Schamanen

Eine der Aufgaben des Schamanen ist es uns zu unterstützen, dass wir uns in unserer Wahrheit erkennen können, dass wir uns öffnen können für die Bereitschaft uns zu wandeln, dass wir unsere sensitivere Wahrnehmung der Welt wieder entdecken und das Bewusstsein, dass da mehr ist als unser Verstand weiß.

Er/Sie zeigt uns Möglichkeiten wie wir mit uns umgehen können, um unser Leben bewusster weiter gehen zu können, so dass wir selbst die Macht haben Dinge zu ändern, anzunehmen oder loszulassen – je nachdem was das Leben von uns verlangt.

Schamanismus ist natürlich

Also ist Schamanismus gar nicht so exotisch wie man denken könnte. Es ist etwas ganz natürliches, ursprüngliches und verwurzeltes. Auch verwurzelt in Europa und Deutschland. Unsere Kräuterheilkundigen, Heiler, Abbeter und die Druiden könnte man als schamanisch bezeichnen. Auch sie bewahren altes Wissen, nutzen es und geben es weiter – wie ein Schamane.

Im Ursprung verwurzelt

Sie alle leben eine ganzheitliche und natürliche Sicht auf das Leben, unabhängig von Religionszugehörigkeit. Denn Schamanismus ist vieles, aber keine Religion. Es ist ein respektvoller, bewusster und achtsamer Lebens-Weg, der alles was existiert ehrt. Kehren wir also wieder zurück zu unseren Wurzeln. Dorthin, wo wir uns selbst verstehen und leben wie es uns entspricht.

Diesen Artikel habe ich auch in der Zeitschrift „Salve“ veröffentlicht.

Kennst du das? Du bemerkst, dass du dich irgendwie verändert hast. Nichts dramatisches. Still und leise. In dir. Vielleicht gar nicht so viel Unterschied zu vorher und doch: irgendwas ist anders, irgendwie geht’s leichter – im Alltag.

Loslassen

Plötzlich ist da ein entspannteres Lebensgefühl, etwas mehr Geduld, mehr Freude an Kleinigkeiten, noch mehr BewusstSein für dich, für andere, mehr alles „sein-lassen-können“. Ich hab mal einen spannenden Satz gehört: Loslassen heißt auch, dem anderen sein Los zu lassen. Jedem seine Eigenverantwortung zu gönnen. Weniger zu tun für dich. Hat was oder?

Achtsamkeit & Liebe

Bei mir ging und geht die Verwandlung schleichend. Wie wenn ich mich immer mehr mir zuwende, immer mehr einfach annehme, mich einfach so sein lasse mit dem wie es halt gerade so ist in mir und mit mir. Ein sehr spannender und sehr liebevoller, achtsamer Prozess.

Neue Seiten

Das alles hat unmittelbar Auswirkung auf meine Arbeit als schamanische Heilerin und spirituelle Lehrerin. Auch hier ist die Veränderung eine leise und auch hier ist sie von Achtsamkeit und Liebe geprägt. So hab ich in mir und meiner Arbeit ganz neue Seiten entdeckt, die wundervolle Ergebnisse in mir und anderen verursachen.

Deshalb gibt es neue Seiten. Authentisch. Kraftvoll. Liebevoll. Schau sie dir an – Zentrum für schamanisches Heilen