Ein Lehrer sagte mal zu mir: Wenn du gibst – dann nimm auch! Es hat eine Zeit gedauert bis ich verstanden habe warum. Geben oder Schenken ist für viele (vor allem auch für Menschen in Heilberufen) etwas recht unkompliziertes.

Geben ist wunderschön

Nehmen ist etwas ganz anderes. Du bekommst etwas geschenkt wie z. B. Blumen, ein Dankeswort oder ein Kompliment. Okay Blumen, das geht ja noch mit dem Nehmen, doch jetzt kommt ein Dank oder ein Kompliment oder, ach du Schreck, beides auf einmal! Das innerliche Empfinden dabei geht bei vielen von peinlich berührt bis weglaufen wollen, vom Ego aufblasen bis hin zum nichtig reden.

Nehmen ist weise

Warum ist es so schwer ein Kompliment, einen Dank anzunehmen? Einfach mit Freude, in einem JA, das hab ich gut gemacht oder JA heute fühl ich mich auch genauso gut wie ich aussehe. Punkt. Mehr ist es doch gar nicht. Oder doch?

Wenn Geben und Nehmen in Balance sind, entsteht energetisch gesehen etwas ganz wundervolles! Für mich sieht es aus, wie wenn die Gebenden und die Nehmenden in diesem Moment durch eine liegende Acht verbunden werden. Die Energie fließt unaufhörlich von Einem zum Anderen und nährt beide. Wer erlebt hat, etwas von Herzen geschenkt zu bekommen und es geschafft hat es von Herzen zu nehmen, der/die weiß von was ich schreibe. Es ist ein unglaubliches Gefühl sich im Geben und Nehmen auf Augenhöhe zu begegnen!

Du nimmst dich

Denn letztendlich begegnest du dir selbst auf Augenhöhe. In dem Moment, wenn du z. B. einen Dank oder ein Kompliment wirklich annimmst, siehst du dich selbst in deinem wertvoll sein, in deinem Talent, deiner Schönheit, so wie es dir von außen gerade gespiegelt wird. Das ist Heilung pur, denn es ist neben dem Geschenk anzunehmen, ein dich selbst annehmen. Du bist beschäftigt das anzunehmen was du nicht an dir magst? Dann vergiss nicht das anzunehmen, was du auch bist. Dein Können, dein Strahlen, dein wertvoll sein.

Gib dir Balance

Das würde dir Balance schenken. Alles anzunehmen was du bist. Auch ganz und gar die guten, kraftvollen Seiten. Du hast gelernt deine Traurigkeit zu zeigen? Gut! Was ist mit deiner Schönheit – und ja du bist schön. Wir alle haben dieses Strahlen in uns! Entwickle ein – JA das bin ich auch! Beim Nehmen kann man gut üben sich anzunehmen! Und auf so eine schöne Art und Weise!

So wünsch ich euch allen viele Geschenke – zum Freuen und zum Üben 😉

Mein Angebot beinhaltet Individualbegleitung & Gruppenseminare für schamanisches Heilen, Coaching und Ausbildung